Archiv für die Kategorie „Suchmaschinenoptimierung“

Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2014 nach Panda und Pinguin

Nun ist es einige Zeit her da Google das Panda und Pinguin Update auf das Internet losgelassen hat und seit dem hat sich einiges verändert. Viele Seiten wurden abgewertet und einige Seiten waren die Sieger des Updates. Grundsätzlich kann man sagen, dass dieses Update sehr gelungen ist. Es hat tatsächlich bewirkt, dass es nicht mehr so einfach ist die Suchergebnisse mit ein paar einfachen Tricks zu manipulieren und die Qualität der Ergebnisse ist insgesammt im Jahr 2014 gestiegen.

Besonders ein Filter der gesetzt wurde, hat sehr für Aufsehen gesorgt. Es geht dabei um einen Filter der feststellt wenn man unnatürlich oft sein Hauptkeywort in seinen eingehenden Links verwendet hat. Wenn ein Keyword übermäßig oft verwendet wird geht Google davon aus, dass diese Links manipuliert sind und wertet die Seite in den Suchergebnissen ab. Somit wird klar  das es einmal mehr darauf ankommt seinen Lesern gute Inhalte zu liefern um in den Suchergebnissen möglichst weit vorne zu erscheinen. Die Artikel die man seinen Seitenbesuchern anbietet sollten möglichst so gut sein, dass sie freiwillig auf diese Inhalte verlinken. Durch diese freiwillige Verlinkung erhält man auch eine sehr natürlich aussehende Backlinkstruktur.

Bei einem Blog ist es natürlich kein Problem entsprechende Inhalte zu liefern, aber was kann man tun wenn es um eine reine Unternehmensseite oder Firmenpräsenz geht. Hier muss man sehr behutsam vorgehen. Die Seiten von denen man verlinkt sollten auf jeden Fall etwas mit dem eigenen Thema zu tun haben. Zudem ist es wichtig die Linktexte sehr zu variieren und sein Haupt-Keyword höchstens zu einem Anteil von 10-20 % zu verlinken.

Mal angenommen Sie betreiben eine Autowerkstatt und möchten Ihre Webseite in den Suchergebnissen möglichst weit nach vorne bringen. Dann achten Sie darauf, dass das Wort Autowerkstatt höchstens zu einem Anteil von 10-20 % in der Summe aller eingehenden Links vorkommt. Bei den anderen Links verwenden Sie verschiedene Variationen wie zum Beispiel Reparaturwerkstatt, Ihren Domainnamen, ihren Firmennamen oder natürlich wirkende Links wie weitere Informationen finden Sie hier,  hier geht’s zu unserer Homepage,  hier klicken und ähnliche Begriffe.

Weiterhin sollte man darauf achten, dass die Seiten von den man verlinkt einem gewissen Qualitätskriterium entsprechen. So ist es zum Beispiel nicht gut von Seiten zu verlinken zu viele ausgehende Links haben. Ein Beispiel hierfür sind zum Beispiel Linklisten oder Social-Bookmark-Portale. Um allerdings die Natürlichkeit der eingehenden Links zu wahren sollte ein kleiner Teil der Links auch aus minderwertigen Backlinks bestehen, da es sonst unnatürlich wirken würde wenn eine Seite  nur hochwertige Links hat.

Zusätzlich sollte man darauf achten, dass nicht alle Links auf die Hauptseite gehen oder auf eine bestimmte Unterseite, sondern auf die verschiedenen Seiten verteilt werden, wobei die meisten Links natürlich auf die Hauptseite gehen sollten, weil dies naturgemäß so ist.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitergehende Informationen vom Thema Suchmaschinenoptimierung nach Panda und Pinguin:

Was tun? Suchmaschinenoptimierung / Linkbuilding nach Pinguin und Panda

Das 3 Schritt Linkbuilding System Panda und Pinguin freundlich

Der Panda-Penguin, der eigentlich ein CTR-Update war

Skalierbarer Linkaufbau in Zeiten von Penguin und Panda

Linkbuildingstrategien nach Panda, Pinguin und Co.

 

Matt Cutts sagt Gastartikel-Spammern den Krieg an

Am 20. Januar veröffentlichte Matt Cutts, leiter der Webspam Abteilung bei Google, den Artikel “The decay and fall of guest blogging for SEO” auf seinem Blog in dem er Gastartikel-Spammern den Krieg ansagt.

Er ist der Meinung, dass die Anzahl von minderwertigen Gastbeiträgen in Blogs, die nur dem Linkbuilding dienen, in letzter Zeit sehr zugenommen hat. Da diese Beiträge qualitativ keinen Wert für die Internetnutzer haben, möchte er nun mit seinem Webspam-Team bei Google vorgehen.

Es ist noch nicht klar, wie er “gute” Gastartikel von “bösen” Artikeln unterscheiden will, aber eines hat er sehr deutlich gemacht – wenn ein Seitenbetreiber eine  Anfrage für einen Gastartikel bekommt der offensichtlich nur dem Generieren von Backlinks dient, dann sollte die Antwort “Nein” lauten.

Sollte man dennoch Gastartikel veröffentlichen wollen, dann sei geraten die enthaltenen Links mit dem Atribut “nofollow” zu versehen.

Ich bin sehr gespannt wie die Entwicklung hier weitergeht, denn schließlich verfolgte das Verfassen von Gastartikeln ursprünglich einen ganz anderen Zweck als den Aufbau von Links zu einer Webseite. Vielmehr war es eine weit verbreitete Methode um sich auf dem Markt als Experte für einen bestimmten Themenbereich zu positionieren.

Es wäre schade, wenn diese Möglichkeit aus Angst vor Abwertung der eigenen Seite in Zukunft aus dem Internet verschwindet.

 

Suchmaschinenoptimierung wird immer aufwändiger

Das Optimieren von Seiten für bessere Positionen in den Ergebnissen der Suchmaschinen wird immer schwieriger.

Dies ergab eine kürzlich durchgeführte Umfrage bei SEO-United.de.

Über 70% der 300 Teilnehmer an der Umfrage sind der Meinung, dass die Optimierung mehr Zeit- und Arbeitsaufwand in Anspruch nimmt. Zudem sei der Schwierigkeitsgrad und die Kosten für die Optimierungsmaßnahmen gestiegen.

Die Erfolgschancen auf eine gute Platzierung sind gesunken.

Die Entwickler von Google versuchen mit ihrem Algorithmus möglichst genau einen natürlichen Surfer nachzubilden um so die Qualität der Suchergebnisse zu gewährleisten. Dies gelingt Google mehr und mehr.

Die Zeiten wo man mit ein paar billigen Tricks Top Positionen in den Suchmaschinenergebnissen bekommen hat sind längst vorbei.

Einmal mehr wird klar: “Content is King!”

Gute Inhalte sind mehr wert als jede Optimierung. Das beweisen die Suchergebnisse der vielen Seiten ambitionierter Blogger die einfach nur bloggen, gute Inhalte liefern und sich nicht um die Optimierung kümmern.

Mein Tipp:
Liefern Sie Ihren Lesern gute Inhalte und informieren Sie die Internetgemeinde regelmäßig über ihre veröffentlichten Beiträge und die Ergebnisse kommen von alleine.

 

Suchmaschinenoptimierung für neue Domains

Wie optimiert man eine neu registrierte Domain?

Da hat man eine neue Idee für eine Seite, aber wie geht es weiter? Eine Domain ist schnell registriert aber was dann? Das Alter einer Domain hat vielen Meinungen nach großen Einfluss auf des Ranking in den Ergebnissen in den Suchmaschinen. Und genau das Alter ist das größte Problem bei einer neuen Domain. Man kann natürlich versuchen eine Domain die bereits registriert war zu kaufen oder eine kürzlich freigewordene Domain wieder zu registrieren, aber das ist hier nicht das Thema. Hier get es um SEO für ganz neue Domains.

Meiner Meinung nach sollte man als erstes für den entsprechenden Inhalt sorgen. Der Inhalt sollte Themenrelevant sein und natürlich auch die gewünschten Keywords unter denen die Seite irgendwann gefunden werden soll enthalten. Danach sollte man dafür sorgen, dass die Seite auch von den Bots der Suchmaschinen gefunden wird. Um das zu erreichen setzt man eine handvoll Links auf Seiten die bereits im Index der gewünschten Suchmaschine sind. Je nachdem wo man seine Links gesetzt hat kann es ein paar Tage oder auch länger dauern bis die neue Seite im Index auftaucht.

Und wie geht es jetzt weiter?
Man sollte auf jeden Fall dran bleiben. Mit der Registrierung und ein paar Links hat man zwar den ersten wichtigen Schritt gemacht, aber um an die begehrten vorderen Plätze der SERPs zu kommen ist einiges mehr nötig. Im einem Artikel bei eisy.eu wird erklärt wie man eine Domain natürlich altern lässt. Einen Punkt in diesem Artikel finde ich besonders wichtig, nämlich Konstanz. Man sollte nicht mal schnell was tun und die Domain dann ewig in der “Ecke” liegen lassen. Suchmaschinenoptimierung ist ein stetiger Prozess und keine einmalige Aktion die man einmal macht und dann auf ein Wunder hofft. Übertreiben Sie es nicht, aber bleiben Sie immer am Ball. Sorgen Sie immer weiter für hochwertigen Inhalt und eine qualitativ gute Verlinkung.

Peter Brudna Unternehmensberatung München

Peter Brudnafollow me @ twitterfollow me @ twitter

Gratis Video-Seminar

Gratis
Video-Kurs

3 Schritte für mehr Besucher und mehr Neukunden

Tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten ein kostenloses Video-Seminar, in dem Sie lernen, wie Sie mehr qualifizierte Besucher für Ihre Seite erhalten.